Das Hundewörterbuch

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Dies und Das

 

Anspringen:
Die Antwort eines jeden wohlerzogenen Hundes auf das Kommando "Sitz!". Besonders lohnend, wenn Dein Mensch ausgehfertig gekleidet ist. Unglaublich eindrucksvoll vor Veranstaltungen in Abendkleidung.

Anstupsen:
Der beste Weg, die Aufmerksamkeit Deines Menschen zu erregen, wenn er gerade eine Tasse Kaffee trinkt.

Baden:
Dies ist ein Prozess, bei dem die Menschen den Boden, sich selber und die Wände durchnässen. Du kannst ihnen dabei helfen, indem Du Dich möglichst häufig kräftig schüttelst.

Links, die ich mag oder nützlich finde.

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Dies und Das

Wenn dir das Wohl der Tiere genauso am Herzen liegt wie mir, darfst du meinen Banner gerne mitnehmen und verlinken Smile

banner galga

<!-- Galga Banner Code Start --><a href="http://www.galga.de/" target="_blank"><img style="margin-right: auto; margin-left: auto; display: block;" src=http://www.galga.de/images/banners/banner_galga.jpg alt="" /></a><!++Galga Banner Code Ende -->

 

Eine Windhundrasse, von der ich lange nichts wusste Surprised

Haiku

Wunderschöne Fotografien von Tanja ...


Mein Bruder und seine Freunde ... ein nicht ganz typisches Hobby Wink

banner dollhouse

Tierärzte und Kliniken in meiner Nähe:

banner kustos

banner kaiserberg

banner asterlagen

Tierschutzorganisationen und Tierschutzvereine:

Weitere Tierschutzlinks findest du in der Rubrik Tierschutz

Geschichten, Gedichte, Zitate

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Dies und Das




Die Regenbogenbrücke


Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
Auf jener Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen,
Hügeln und saftigen, grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer was zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf Erden so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.

Es hat DICH gesehen.

Und wenn du und dein spezieller Freund sich treffen,
nimmst du ihn in deine Arme und hälst ihn fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und du schaust endlich glücklich in die Augen
deines geliebten Tieres, das solange aus deinem Leben verschwunden war,
aber nie aus deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
und ihr werdet nie wieder getrennt sein...

(Autor unbekannt)

 

Es bleibt nie bei einem Hund - seien wir doch mal ehrlich ...
Einer ist gar nichts - ein zweiter muss her,
ein dritter ist einfach - ein vierter nicht schwer.
Ein fünfter erfreut Dich, mit einem sechsten wird's geh'n
ein Haus voller Hunde macht das Leben erst schön!

Warum nicht noch einen - Du traust Dich, nicht wahr???
Sie sind wirklich bezaubernd - aber mein Gott - all das Haar ...
Sabbermäuler in der Küche - das findest Du nett?
Sie hören aufs Wort und sind gar kein Problem
und wenn's noch einer mehr ist - es wird schon noch geh'n!

Die Möbel sind staubig - die Fenster nicht klar,
der Boden ist schmutzig, das Sofa voll Haar!
Der Haushalt, er leidet und kommt viel zu kurz
Schlammpfotenspuren sind unser Lieblingen schnurz ...
Zeit wird sich schon finden für Besen und Mop ...
Es gibt kaum ein Limit - dem Himmel sei Dank!!!
Ihre Zahl zu verringern? Der Gedanke macht krank
Ein jeder ist anders - Du weißt, wer da bellt
Ist das Futter auch teuer und der Tierarzt will Geld ...
Die Familie bleibt weg, Freunde lassen Dir Deine Ruh,
Du kennst nur noch Leute, die so leben wie Du!

Die Blumen sind tot - der Rasen ist hin ...
Das ist der Trott - bald ist man bankrott!
Ist es das wirklich wert? Was machst Du da bloß?
Doch da kommt Dein Liebling - legt Dir den Kopf auf den Schoß ...
Sein Blick wärmt Dein Herz und um nichts in der Welt
gäbest Du einen her - was bedeutet schon Geld???

Die Winter sind nass, dass es einen oft graut,
alle Hunde sind schmutzig - die Böden versaut.
Viele Tage sind grässlich - manchmal schreist Du im Haus,
denn die Hunde auf dem Sofa - sie wollen nicht raus!

Die Hunde, die Sorgen ...
die Arbeit, die Spannung, die Gedanken an morgen ...
Es muss wohl was wert sein, und es muss Dir was geben,
denn sie lieben Dich alle, die Hunde in Deinem Leben!
Alles hat sich verändert - nichts ist mehr gleich:

Doch Du liebst Deine Hunde und Deine Seele ist reich!!"

(Verfasser unbekannt)

Mein Wecker hat eine feuchte Nase,
mein Morgen hat aufmerksame Augen,
mein Tag hat fleißige Pfoten,
mein Abend hat weiches Fell,
meine Nacht hat maßloses Vertrauen,
mein Leben hat so viel Wärme -
niemals ohne Hunde!

(Autor unbekannt)

Wie sieht Liebe aus?

Liebe hat Hände, die mich streicheln und mir Futter geben.
Liebe hat Beine, die mit mir jeden Tag durch Wald und Wiesen laufen.
Liebe hat Ohren, die meine Seufzer und stummen Klagen hören.
Liebe hat Augen, die meine Not sehen.
Liebe begleitet mich überall hin, auch auf meinem letzten Weg.
Liebe vergisst mich nicht.

So sieht Liebe aus.

(Verfasser unbekannt)

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache,
du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

Wenn du dich getröstet hast,
wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein,
und deine Freunde werden erstaunt sein,
wenn sie sehen, dass du den Himmel anblickst und lachst.

(Antoine de Saint-Exupéry)

Hundeaugen

Hundeaugen, wunderschön,
seh'n dich strahlend an.
Sagen: 'Woll'n spazieren gehen,
komm, zieh dich schon an!'

Leuchten, wenn du kommst nach Hause,
liebend schau'n sie hoch zu dir.
Schwänzchen wedeln, Bäuchlein kraulen!
'Bitte bleib doch jetzt bei mir!'

Manchmal können sie auch sagen:
'Habe etwas angestellt...
Sei mir bitte nicht mehr böse,
mach sie wieder heil, die Welt!'

Könnte man denn solchen Augen
wirklich ernsthaft böse sein?
Ist doch dieses kleine Wesen
unser ganzer Sonnenschein.

(Autor unbekannt)

 

"Ich will dir ein Tier für eine Weile leihen", hat Gott gesagt.
"Damit du es lieben kannst, solange es lebt
und trauern, wenn es tot ist.
Es wird dich bezaubern und dich erfreuen
und sollte sein Bleiben nur kurz

sein, du hast immer die Erinnerungen um dich zu trösten.
Willst du ihm alle deine Liebe geben und nicht denken,
dass deine Arbeit umsonst war?"

Mein Herz antwortete:

“So soll es geschehen, für all die Freuden,
die dieses Tier bringt werde ich das Risiko der Trauer eingehen.
Wir werden es mit Zärtlichkeit beschützen
und es lieben, solange wir dürfen.

Und für das Glück, das wir erfahren durften
werden wir für immer dankbar sein.

Aber solltest du es früher zurückrufen,
viel früher, als geplant
werden wir versuchen die tiefe Trauer
zu meistern und zu verstehen."

(Autor unbekannt)

Der letzte Gang

Bin ich einst gebrechlich und schwach
Und quälende Pein hält mich wach
Was du dann tun musst - tu es allein,
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Dass du sehr traurig, verstehe ich wohl,
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehen,
muss deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

Wir lebten in Jahren voller Glück.
Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei!

Begleite mich dahin, wo ich hingehen muss,
Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst du es wissen,
es war deine Liebe, die du mir erwiesen,
Vertrauender Laut ein letztes Mal -
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und gräme dich nicht, wenn du es einst bist
- der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint,
Es soll nicht sein, dass dein Herz um mich weint.

(Autor unbekannt, übersetzt von Werner Schuster)

Stehe nicht an meinem Grab und weine.
Ich bin nicht dort, ich schlafe nicht.
Ich bin wie tausend Winde, die wehen.
Ich bin das diamantene Glitzern des Schnees.
Ich bin das Sonnenlicht.
Ich bin der sanfte Herbstregen.
Ich bin der Morgentau.
Wenn du aufwachst in des Morgens Stille,
bin ich der flinke Flügelschlag friedlicher Vögel im kreisenden Flug.
Ich bin der milde Stern, der in der Nacht leuchtet.

Stehe nicht an meinem Grab und weine
Ich bin nicht dort, ich bin nicht tot.

(Verfasser unbekannt)

Abschied nehmen...

Gehe jeden Gang mit mir, besonders den Letzten.
Sage dann nicht ich kann nicht,
ich liebe Dich bis zu meinem letzten Atemzug,
bis meine Augen sich schließen.
Ich gehe getrost von dieser Welt, wenn ich Deine Hand
in meiner letzten Stunde spüre und sie mich zärtlich streichelt.
Und, wenn ich Deine leise Stimme höre,
die sanft zu mir spricht "ich liebe dich".
Nur dann fällt mir der Abschied leichter ...

(Verfasser: unbekannt)

"When God had made the earth and sky,

The flowers and the trees,

He then made all the animals;

And when His work was finished,

Not one was the same;

He said, “I’ll walk this earth of mine

And give each one a name”.

And so he traveled land and sea,

And everywhere He went

A little creature followed Him

Until its strength was spent.

When all were named upon the earth,

And in the sky and sea,

The little creature said “Dear Lord,

“There’s not one left for me”.

The Father smiled and softly said,

“I’ve left you to the end;

“I’ve turned my own name back to front,

“And called you DOG, my friend”.

 

(Verfasser unbekannt)

Das Testament einer Katze

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
um ihr Heim und alles, was sie haben,
denen zu hinterlassen, die sie lieben.
Ich würde auch solch´ ein Testament machen,
wenn ich schreiben könnte.

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner
würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,
meinen Napf, mein kuscheliges Bett,
mein weiches Kissen, mein Spielzeug
und den so geliebten Schoß,
die sanft streichelnde Hand,
die liebevolle Stimme,
den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
die Liebe, die mir zu guter Letzt
zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,
gehalten im liebendem Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sag' bitte nicht:
"Nie wieder werde ich ein Tier haben,
der Verlust tut viel zu weh!"

Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus
Und gib' ihr meinen Platz.

Das ist mein Erbe.
Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
was ich geben kann.

(Verfasser unbekannt)

Eine Chance für alte Hunde
(Britta Thelen)

Des Lebens völlig überdrüssig - für Menschen einfach überflüssig,
sitz ich dort hinten in der Ecke - eingerollt wie eine Schnecke.

Schon Jahre lang vergeblich warten - auf einen Mensch mit Haus und Garten,
langsam nagt der Zahn der Zeit - vielleicht ist´s Ende nicht mehr weit ...

Doch was ist das - wer bleibt da stehn? Das habe ich noch nie gesehen!
Ein Mensch schaut mich verwundert an, ob man den begrüßen kann?

Groß und schwarz erheb ich mich, die Knochen tun mir weh von Gicht,
komm langsam wedelnd auf Dich zu ... du bleibst stehen - voller Ruh

Schaust mir ganz tief in meine Augen, ich vermag es kaum zu glauben:
Eine Leine in der Hand ... ich bin außer Rand und Band!

Nett scheinst du zu mir zu sein, leg meinen Kopf dann auf dein Bein,
du tätschelst mich - was tut das gut, in Wallung gerät mein altes Blut!

Genau der ist es - soll es sein ... trügt er nicht der schöne Schein?
Hinein ins Auto, geht nicht mehr raus und bald sind wir in Deinem Haus.

Ein Garten, Wiese, Sonnenschein - hier ist es schön zu Haus zu sein!
Jetzt weiß ich, dass auch alte Hunde, finden ihren Mensch zum Bunde.

Ich verspreche hoch und heilig: Mit dem Sterben ist´s nicht eilig!
Will dir guten Dienst erweisen und mit Dir in den Urlaub reisen.

Dein Hab und Gut gar gut bewachen, vielleicht bring ich dich auch zum lachen
oder einfach nur da liegen, Streicheleinheiten auch mal kriegen
morgens neben dir erwachen, den Kopf auf deinen alten Sachen.

Hier bleibe ich - hier will ich sein
mit Dir zusammen - nicht mehr allein

Drei Tage in Deinem Leben

Wenn Du jemals ein Tier liebst, dann gibt es drei Tage in Deinem Leben, an die Du Dich immer erinnern wirst...

Der erste ist ein Tag, gesegnet mit Glück, wenn Du Deinen jungen neuen Freund nach Hause bringst. Vielleicht hast Du einige Wochen damit verbracht, Dich für eine Rasse zu entscheiden. Du hast möglicherweise unzählige Meinungen verschiedener Tierärzte eingeholt oder lange gesucht um einen Züchter zu finden. Oder, vielleicht hast Du Dich auch einfach in einem flüchtigen Moment für den dümmlich aussehenden Trottel im Schuppen entschieden – weil irgend etwas in seinen Augen Dein Herz berührt hat. Aber wenn Du Dein erwähltes Haustier nach Hause gebracht hast und Du siehst es erforschen und seinen speziellen Platz in Deinem Flur oder Vorraum für sich in Anspruch nehmen – und wenn Du das erste Mal fühlst, wie es Dir um die Beine streift – dann durchdringt Dich ein Gefühl purer Liebe, das Du durch die vielen Jahre die da kommen werden mit Dir tragen wirst.

Der zweite Tag wird sich acht oder neun Jahre später ereignen. Es wird ein Tag wie jeder andere sein. Alltäglich und nicht außergewöhnlich. Aber, für einen überraschenden Moment wirst Du auf Deinen langjährigen Freund schauen – und Alter sehen, wo Du einst Aktivität sahst. So wirst Du anfangen, die Ernährung Deines Freundes umzustellen – und womöglich wirst Du ein oder zwei Pillen zu seinem Futter geben. Und Du wirst tief in Dir eine wachsende Angst spüren, die Dich die kommende Leere erahnen lässt. Und Du wirst dieses unbehagliche Gefühl kommen und gehen spüren, bis schließlich der dritte Tag kommt.

Und an diesem Tag – wenn Dein Freund und Gott sich gegen Dich entschieden haben, dann wirst Du Dich einer Entscheidung gegenüber sehen, die Du ganz allein treffen musst – zugunsten Deines lebenslangen Freundes, und mit Unterstützung Deiner eigenen tiefsten Seele. Aber auf welchem Wege auch immer Dein Freund Dich vielleicht verlassen wird – Du wirst Dich einsam fühlen, wie ein einzelner Stern in dunkler Nacht. Wenn Du weise bist, wirst Du die Tränen so frei und so oft fließen lassen, wie sie müssen. Und wenn es Dir typisch ergeht wirst Du erkennen, dass nicht viele im Kreis Deiner Familie oder Freunde in der Lage sind, Deinen Kummer zu verstehen oder Dich zu trösten. Aber wenn Du ehrlich zu der Liebe zu Deinem Haustier stehst, für das Du die vielen vor Freude erfüllten Jahre gesorgt hast, wirst Du vielleicht bemerken, dass eine Seele – nur ein wenig kleiner als Deine eigene – anscheinend mit Dir geht, durch die einsamen Tage die kommen werden. Und in diesen Momenten, in denen Du darauf wartest, dass Dir all unser gewöhnliches passiert, wirst Du vielleicht etwas an Deinen Beinen entlang streichen spüren – nur ganz ganz leicht. Und wenn Du auf dem Platz runterschaust, an dem Dein lieber – vielleicht bester Freund – gewöhnlich lag, wirst Du Dich an die bedeutsamen drei Tage erinnern. Die Erinnerung wird voraussichtlich schmerzhaft sein und einen Schmerz in Deinem Herzen hinterlassen. Während die Zeit vergeht, kommt und geht dieser Schmerz als hätte er sein eigenes Leben. Du wirst ihn entweder zurückweisen oder annehmen, und er kann Dich sehr verwirren. Wenn Du ihn zurückweist, wird er Dich deprimieren. Wenn Du ihn annimmst, wird er Dich vertiefen. Auf die eine oder andere Art, es wird stets ein Schmerz bleiben.

Aber da wird es, das versichere ich Dir, einen vierten Tag geben – entlang mit der Erinnerung Deines Haustieres – und durch die Schwere in Deinem Herzen schneiden, da wird eine Erkenntnis kommen die nur Dir gehört. Sie wird einzigartig und stark sein, wie unsere Partnerschaft zu jedem Tier, das wir geliebt – und verloren haben. Diese Erkenntnis nimmt die Form lebendiger Liebe an – wie der himmlische Geruch einer Rose, der übrigbleibt, nachdem die Blätter verwelkt sind, diese Liebe wird bleiben und wachsen – und da sein für unsere Erinnerung. Es ist eine Liebe, die wir uns verdient haben. Es ist ein Erbe, das unsere Haustiere uns vermachen, wenn sie gehen. Und es ist ein Geschenk, das wir mit uns tragen werden solange wir leben. Es ist eine Liebe, die nur uns allein gehört. Und bis unsere Zeit selbst zu gehen gekommen ist, um uns vielleicht unseren geliebten Tieren wieder anzuschließen – ist es eine Liebe, die wir immer besitzen werden.

(Verfasser unbekannt)

Warum Tiere nicht so lange leben
Von Sue Beasley

Ich bin Tierärztin und wurde gebeten, den 10jährigen Irish Wolfhound Belker zu untersuchen. Die Besitzer, Ron, Lisa und ihr Sohn Shane, hingen alle sehr an Belker und hofften auf ein Wunder.
Ich untersuchte Belker und fand heraus, dass er Krebs im Endstadium hatte. Ich sagte der Familie, dass es kein Wunder mehr geben würde, und bot an, den alten Hund bei ihnen zuhause einzuschläfern.

Während wir den Termin absprachen, erzählten mir Ron und Lisa, dass sie glaubten, der 4jährige Shane solle dabei bleiben. Sie dachten, er könnte etwas aus dieser Erfahrung lernen.

Am nächsten Tag fuhr ich zum Haus der Familie, und spürte die gedrückte Stimmung, als Belker's Familie sich versammelte. Shane wirkte sehr ruhig als er den alten Hund ein letztes Mal streichelte,
und ich fragte mich, ob er verstand, was los war. Innerhalb weniger Minuten war Belker friedlich gestorben. Der kleine Junge schien den Tod seines Freundes ohne große Schwierigkeiten zu akzeptieren.

Wir saßen noch eine Weile zusammen und fragten uns, warum Tiere so viel früher sterben müssen als Menschen.
Shane, der bis jetzt still zugehört hatte, meldete sich. "Ich weiß, warum." Wir alle waren überrascht. Was er als nächstes sagte überraschte mich noch mehr. Noch nie hatte ich so eine tröstende Erklärung gehört.

Er sagte, "Wir werden geboren, damit wir lernen können, ein gutes Leben zu führen. Wir sollen alle lieben und nett zu ihnen sein, stimmt's? Na ja,Tiere wissen doch schon, wie das geht, also müssen sie nicht so lange hier bleiben wie wir."

Die zehn Bitten eines Hundes an den Menschen

1. Mein Leben dauert ca. zehn bis fünfzehn Jahre.
Jede Trennung von Dir wird für mich Leiden bedeuten.
Bedenke es, eh Du mich anschaffst!

2. Gib mir Zeit, zu verstehen, was Du von mir verlangst!

3. Pflanze vertrauen in mich - ich lebe davon!

4. Zürne mir nie lange und sperr mich zur Strafe ein!
Du hast Deine Arbeit, Dein Vergnügen, Deine Freunde
- ich habe nur Dich. -

5. Sprich manchmal mit mir! Wenn ich auch Deine Worte nicht
ganz verstehe, so doch die Stimme, die sich an mich wendet.

6. Wisse: wie immer an mir gehandelt wird - ich vergesse es nie!

7. Bedenke, eh Du mich schlägst, dass meine Kiefer mit Leichtig -
keit die Knöchelchen Deiner Hand zu zerquetschen vermöchte -
dass ich aber keinen Gebrauch von Ihnen mache.

8. Eh Du mich bei der Arbeit unwillig nennst, bockig oder faul,
bedenke: vielleicht plagt mich ungeeignetes Futter, vielleicht war
ich zulange der Sonne ausgesetzt oder habe ein verbrauchtes Herz.

9. Kümmere Dich um mich, wenn ich alt werde - auch Du wirst einmal
alt sein!

10. Geh jeden schweren Gang mit mir! Sage nie: " Ich kann so etwas
nicht sehn " oder " Es soll in meiner Abwesenheit geschehen ".
Alles ist leichter für mich mit Dir.

(Verfasser unbekannt)

Ein Tierheimhund klagt an

Schweigend steh ich da, erschüttert,
vor den Boxen, engmaschig vergittert.
Ein alter Hund mit weißem Bart,
die Flanken eingefallen, dünn behaart,
schaut mich mit leeren Augen an:
"Du hilfst mir auch nicht, fremder Mann!
Spar dir dein trauriges Gesicht,
dein Mitleid, nein, das brauch´ ich nicht!

Geh endlich weiter, fremder Mann,
denn du erinnerst mich daran,
dass alle Liebe, die ich hab,
umsonst ich einem Menschen gab!
Doch wenn er käm', holt' mich nach Haus,
wie anders säh' die Welt dann aus!
Mein ganzes Herz wär' wieder sein -
warum nur ließ er mich allein?

Geh´ endlich weiter, fremder Mann,
denn du erinnerst mich daran,
dass alles hätte ich gegeben,
für deinen Bruder - selbst mein Leben!
Spar dir dein trauriges Gesicht,
dein Mitleid, nein, das brauch´ ich nicht.
Geh weiter - oder wag´ den Schritt,
hab´ Erbarmen - nimm mich mit!"

(Autor unbekannt)

DER ALTE KETTENHUND

Ich bin allein, es ist schon Nacht
und stille wird´s im Haus.
Dort ist ein Feuer angefacht,
dort ruht mein Herr sich aus.

Er liegt im warmen Federbett,
deckt bis ans Ohr sich zu,
und ich auf meinem harten Brett
bewache seine Ruh.

Die Nacht ist kalt, ich schlafe nicht,
der Wind aus Ost weht kalt;
die Kälte ins Gebein mir kriecht,
ich bin ja auch schon alt.

Die Hütte, die mein Herr versprach,
erlebe ich nicht mehr,
der Regen tropft durch´s morsche Dach,
Stroh gab´s schon längst nicht mehr.

Die Nacht ist kalt, der Hunger quält,
mein Winseln niemand hört -
und wüst mein Herr auch, was mir fehlt,
er wird nicht gern gestört.

Die Nacht ist lang, zum zehnten Mal leck
ich die Schüssel aus,
den Knochen, den ich jüngst versteckt,
den grub ich längst schon aus.

Die Kette, die schon oft geflickt,
sie reibt den Hals mir bloß.
Sie reicht nur noch ein kurzes Stück
und nie werd´ ich sie los.

Was Freiheit ist, das lern´ ich nie,
doch weiß ich, ich bin treu.
So lieg ich, warte auf den Tod,
denn dieser macht mich FREI.

(Verfasser unbekannt)

Ob Menschen wohl zur Treue taugen??
So lang´ voll Reiz das NEUE ist?
*
Die Schöpfung gab nicht einem Jeden
das Glück der Sprache in den Mund,
doch diese Augen können reden, so viel Gefühl gibt nur ein Hund.
*
Zwei Augen können Hunde geben - aus einer Seele tiefen Grund.
Man sagt so leicht: "Ein Hundeleben ... "
... und doch beschämt uns oft ein Hund.

(T. Wiesmann)

Ich habe des Öfteren darüber nachgedacht,
warum Hunde ein derart kurzes Leben haben,
und bin zu dem Schluss gekommen,
dass dies aus Mitleid mit der menschlichen Rasse geschieht;
denn da wir bereits derart leiden,
wenn wir einen Hund nach zehn oder zwölf Jahren verlieren,
wie groß wäre der Schmerz, wenn sie doppelt so lange lebten?

(Walter Scott, 1771-1832)

Liebe bedeutet auch zu lernen,
jemanden gehen zu lassen.
Wissen, wenn es heisst,
Abschied zu nehmen und nicht zuzulassen,
dass Gefühle dem im Wege stehen;
was am Ende besser ist für die,
die wir lieben.

(Sergio Bambaren)

 

Zitate

Jedes Leben ist von Gott gegeben,
das der Pflanzen, das der Tiere,
das der Menschen.
Wer alle diese Lebewesen
nicht respektiert, verdient
selbst kein Respekt!!!

Je hilfloser ein Lebewesen ist,
desto größer ist sein Anspruch
auf menschlichen Schutz
vor menschlicher Grausamkeit!!!

(Mahatma Gandhi)

Ein Mensch ohne Mitleid ist keiner anderen Tugend fähig,

nicht fähig, nach dem Sinn der Religion zu handeln.

Ohne Mitleid ist der Mensch das fürchterlichste Ungeheuer auf Erden.
(Jean - Jacques Rousseau)

Alle Lebewesen auf dieser Erde haben Gefühle wie wir, streben nach Glück so wie wir. Sie lieben, leiden und sterben wie wir. Alle Not leidenden Lebewesen haben gleich Rechte auf Schutz.

 

Unsere Verpflichtung den Tieren gegenüber ist, diesen unseren anspruchslosen Brüdern kein Leid zuzufügen. Aber es reicht nicht, sich damit zu begnügen. Wir haben eine bedeutendere Aufgabe und die besteht darin, ihnen zu dienen wenn sie uns brauchen."

 

- St. Franziskus



Was ist der Mensch ohne die Tiere?
Wenn alle Tiere gegangen wären,
würde der Mensch aus großer Einsamkeit des Geistes sterben.
Denn was auch immer mit dem Tier geschieht,
passiert auch bald dem Menschen.
Alle Dinge sind mit einander verbunden.

Häuptling Seattle (Duwamish Stamm)

 

 

Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden,
das dich mehr liebt als sich selbst.
(Josh Billings)

 

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm
gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
 (Ernst R. Hauschka)

Solange Menschen denken,
dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen,
dass Menschen nicht denken!
(Verfasser unbekannt)

Das Tier hat ein fühlendes Herz wie du.
Das Tier hat Freude und Schmerz wie du.
Das Tier hat einen Hang zum Streben wie du.
Das Tier hat ein Recht zu leben wie du.
(Peter Rosegger, 1843-1918)

 

Wer Tiere quält, ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schauen,
man sollte niemals ihm vertrauen.
(von Goethe)

 

Dass mir mein Hund das liebste ist,
sagst Du oh Mensch sei Sünde,
der Hund bleibt mir im Sturme treu -
der Mensch nicht mal im Winde.
(Franz von Assisi)

 

Seitdem ich Menschen kenne,
liebe ich Tiere.

 

Ich gebe meinen Hunden den Rest meiner Zeit,
meines Raumes und meiner Liebe,
doch meine Hunde geben mir alles,
alles was sie haben.

 

Der einzig absolute Freund, den ein Mensch in dieser selbstsüchtigen Welt haben kann,
der ihn nie verlässt, der sich nie undankbar oder betrügerisch verhält, ist sein Hund.
(Woody Allen)

 

Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühl ausdrücken,
als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede
(Louis Armstrong)

 

Das Tier hat ein fühlendes Herz wie du,
Das Tier hat Freude und Schmerz wie du,
Das Tier hat einen Hang zum Streben wie du,
Das Tier hat ein Recht zu leben wie du.
(Peter Rosegger)

 

Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe,
aber als Mensch unersetzlich!
(Johannes Rau)

 

Es ist besser, ein kleines Licht anzuzünden,
als über die große Dunkelheit zu klagen.
(Autor unbekannt)

 

 

"Zum Nachdenken"

Gestern Abend irgendwo in Deutschland

Auf meiner abendlichen letzten Runde mit meinen beiden Hunden (Kleinhunderasse 30 und 32cm, 4.5 und 6.0 kg) sah ich unter einer Autobahnzubringer-Brücke sieben Jugendliche, die aufgeputscht durch etliche Dosen Bier, bei meinem Anblick laut grölten:
"Ey Alte, wo sind denn die Maulkörbe für Deine Tölen??"

Ich wollte kommentarlos an der Gruppe vorbeigehen, aber sie verstellten mir den Weg. Meine Hunde, die bis jetzt noch nie schlechte Erfahrungen mit Jugendlichen gemacht hatten, waren völlig verängstigt, und versteckten sich (nicht gerade mutig, aber kein Wunder, denn es sind eben Kleinhunde, die noch nie eine böse Erfahrung mit Menschen hatten) hinter meinem Rücken.

Ich wusste, das es für mich keine Chance gab, heil aus der Sache raus zukommen, wenn ich jetzt ebenfalls aggressiv reagieren würde und versuchte deshalb (innerlich panisch vor Angst) sachlich mit den Jugendlichen zu sprechen. Die fühlten sich allerdings durch die Tatsache, dass meine Hunde sich nicht wehrten, erst recht stark und reagierten nur mit höhnischem Gelächter.

Dann hörte ich hinter mir etwas, und drehte mich um. Ein "sog. Kampfhund der Klasse 1" kam auf uns zu und ich dachte nur:

"Auch das noch, was passiertdenn jetzt?"

Der Hund lief an mir und meinen beiden Hunden vorbei und stellte sich zwischen uns und die Jugendlichen.

Mit starrer Körperhaltung, fast unbeweglich "nagelte" er die Jugendlichen förmlich auf Ihren Standorten fest. Einer in der Gruppe sagte dann: "Leute, lasst uns abhauen, wenn der loslegt, sind wir im Ar...!" Sie traten den Rückzug an, langsam und immer mit Blick auf den Hund, der sich nicht von der Stelle rührte, und die Gruppe im Auge behielt. Als ich die Jugendlichen nicht mehr sah, ging ich langsam in die Richtung aus der der Hund gekommen war, um nach dem Besitzer Ausschau zu halten.

Er kam mir nach kurzer Zeit entgegen, wollte mir aber wohl aus dem Weg gehen, weil er meinte, ich würde ihn wegen des abgeleinten Hundes anpöbeln. Ich erklärte ihm dann, dass das nicht der Fall ist, und erzählte ihm, was vorgefallen war. Daraufhin sagte er mir, dass er sich aufgrund der neuen Verordnung mit seinem Hund tagsüber nicht mehr auf die Straße trauen könnte, und deshalb spätabends seinem Hund den nötigen Auslauf geben müsse. Ich habe mich sehr für den "Gesetzesbruch" bedankt, denn ich weiß nicht, wie die Sache sonst für mich und meine Hunde ausgegangen wäre. Wir sind dann noch einige Minuten zusammen weitergegangen, (wobei die drei Hunde einträchtig nebeneinander herliefen) und ich fragte ihn, was passiert wäre, wenn die Jugendlichen trotzdem angegriffen hätten?

Daraufhin bekam ich mit einem kleinen Lächeln die Antwort:" Wenn er merkt, dass sein Imponiergehabe keinen Eindruck macht, bellt er laut und fordert so meine Hilfe, denn er ist nicht so mutig wie er aussieht, und weiß auch nicht, dass er ein "Kampfhund" ist, weil ich es ihm nie gesagt habe."

Dieser Vorfall könnte nach dem glücklicherweise gutem Ausgang leicht zum Schmunzeln anregen, wenn sie nicht in Deutschland passiert wäre. Ich werde daher, um meine Helfer zu schützen, keine Ortsangabe machen, denn sonst müsste der Hund aufgrund seiner Rasse die gute Tat wahrscheinlich mit seinem Leben bezahlen, denn er war zu diesem Zeitpunkt nicht angeleint.....

Letzte Nacht konnte ich nicht mehr schlafen, wie schon in so vielen Nächten in der letzten Zeit. Ich lag wach da und mir schwirrte die Geschichte im Kopf herum. Ich beschloss aufzustehen und sie auf zuschreiben.

Vielleicht ist sie laienhaft geschrieben, aber ich wollte sie Euch trotzdem nicht vorenthalten.

Autor/in unbekannt

Und hier gibt es eine schöne Präsentation
(ohne tierischen Hintergrund)

Kerzen

"Eine ganz und gar nette Geschichte"

Eines Tages bat eine Lehrerin ihre Schüler, die Namen aller anderen Schüler in der Klasse auf ein Blatt Papier zu schreiben und ein wenig Platz neben den Namen zu lassen.

Dann sagte sie zu den Schülern, Sie sollten überlegen, was das Netteste ist, das sie über jeden ihrer Klassenkameraden sagen können und das sollten sie neben die Namen schreiben. Es dauerte die ganze Stunde, bis jeder fertig war und bevor sie den Klassenraum verließen, gaben sie ihre Blätter der Lehrerin.

Am Wochenende schrieb die Lehrerin jeden Schülernamen auf ein Blatt Papier und daneben die Liste der netten Bemerkungen, die ihre Mitschüler über den einzelnen aufgeschrieben hatten.

Am Montag gab sie jedem Schüler seine oder ihre Liste. Schon nach kurzer Zeit lächelten alle. "Wirklich?", hörte man flüstern .. "Ich wusste gar nicht, dass ich irgend jemandem was bedeute!" und "Ich wusste nicht, dass mich andere so mögen" ,waren die Kommentare.

Niemand erwähnte danach die Listen wieder. Die Lehrerin wusste nicht, ob die Schüler sie untereinander oder mit ihren Eltern diskutiert hatten, aber das machte nichts aus. Die Übung hatte ihren Zweck erfüllt. Die Schüler waren glücklich mit sich und mit den anderen.

Einige Jahre später war einer der Schüler in Vietnam gefallen und die Lehrerin ging zum Begräbnis dieses Schülers. Die Kirche war überfüllt mit vielen Freunden. Einer nach dem anderen, der den jungen Mann geliebt oder gekannt hatte, ging am Sarg vorbei und erwies ihm die letzte Ehre. Die Lehrerin ging als letzte und betete vor dem Sarg. Als sie dort stand, sagte einer der Soldaten, die den Sarg trugen, zu ihr: "Waren Sie Marks Mathe-
Lehrerin?" Sie nickte: "Ja".

Dann sagte er: "Mark hat sehr oft von Ihnen gesprochen." Nach dem Begräbnis waren die meisten von Marks früheren Schulfreunden versammelt. Marks Eltern waren auch da und sie warteten offenbar sehnsüchtig darauf, mit der Lehrerin zu sprechen. "Wir wollen Ihnen etwas zeigen", sagte der Vater und zog eine Geldbörse aus seiner Tasche. "Das wurde gefunden, als Mark gefallen ist. Wir dachten, Sie würden es erkennen."Aus der Geldbörse zog er ein stark abgenutztes Blatt, das offensichtlich zusammengeklebt, viele Male gefaltet und auseinandergefaltet worden war.

Die Lehrerin wusste ohne hinzusehen, dass dies eines der Blätter war, auf denen die netten Dinge standen, die seine Klassenkameraden über Mark geschrieben hatten. "Wir möchten Ihnen so sehr dafür danken, dass Sie das gemacht haben", sagte Marks Mutter. "Wie Sie sehen können, hat Mark das sehr geschätzt." Alle früheren Schüler versammelten sich um die Lehrerin.

Charlie lächelte ein bisschen und sagte: "Ich habe meine Liste auch noch. Sie ist in der obersten Lade in meinem Schreibtisch". Chucks Frau sagte: "Chuck bat mich, die Liste in unser Hochzeitsalbum zu kleben." "Ich habe meine auch noch", sagte Marilyn. "Sie ist in meinem Tagebuch." Dann griff Vicki, eine andere Mitschülerin, in ihren Taschenkalender und zeigte ihre abgegriffene und ausgefranste Liste den anderen. "Ich trage sie immer bei mir", sagte Vicki und meinte dann: "Ich glaube, wir haben alle die Listen aufbewahrt."

Die Lehrerin war so gerührt, dass sie sich setzen musste und weinte. Sie weinte um Mark und für alle seine Freunde, die ihn nie mehr sehen würden.

Im Zusammenleben mit unseren Mitmenschen vergessen wir oft, dass jedes Leben eines Tages endet und dass wir nicht wissen, wann dieser Tag sein wird. Deshalb sollte man den Menschen, die man liebt und um die man sich sorgt, sagen, dass sie etwas Besonderes und Wichtiges sind. Sag es ihnen, bevor es zu spät ist.

(Verfasser unbekannt)

Die lustigen Seiten des Lebens

Geschrieben von admin am . Veröffentlicht in Dies und Das


Wie man einer Katze eine Tablette gibt......

Kuscheln Sie Ihre Katze sanft in die linke Armbeuge, so als würden Sie ein Baby halten. Öffnen Sie vorsichtig mit Zeigefinger und Daumen durch leichten Druck beiderseits der Wangen das Maul und lassen die Tablette hineinfallen. Die Katze schließt das Maul und schluckt.
Heben Sie die Tablette vom Boden auf und holen Sie die Katze hinter dem Sofa vor. Schmiegen Sie die Katze wieder in die linke Armbeuge und wiederholen das Ganze.
Holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer zurück und werfen Sie die aufgeweichte Tablette weg.
Nun nehmen Sie eine neue Tablette, legen die Katze in die linke Armbeuge, wobei Sie die Hinterbeine gut festhalten. Öffnen Sie die Kiefer der Katze und schieben Sie die Tablette tief in den Rachen . Sie halten das Maul der Katze geschlossen und zählen bis 10.
Holen Sie die Tablette aus dem Aquarium und die Katze von der Garderobe runter. Rufen Sie Ihren Gatten aus dem Garten.
Knien Sie sich auf den Boden, mit der Katze zwischen Ihren Beinen eingeklemmt und halten die Vorder- und Hinterpfoten fest. Ignorieren Sie leise Fauchen Ihrer Katze. Lassen Sie Ihren Mann den Kopf festhalten und ein Holzlineal ins Maul schieben. Die Tablette rutscht das Lineal entlang ins Maul und Sie massieren kräftig die Kehle.
Die Katze holen Sie vom Vorhang herunter und eine neue Tablette aus der Packung. Merken Sie sich vor ein neues Lineal zu kaufen und den Vorhang reparieren zu lassen. Kehren Sie die kaputten Porzellanfiguren zusammen und richten sich den Klebstoff für später zurecht.
Wickeln Sie die Katze in ein großes Handtuch und lassen Ihren Mann darauf liegen, so daß nur mehr der Kopf der Katze hervorschaut. Die Tablette stecken Sie in einen Strohhalm, öffnen mit einem Bleistift das Maul und blasen die Tablette durch den Strohhalm hinein.
Schauen Sie an Hand des Beipackzettels nach, ob die Tablette für Menschen gefährlich ist und trinken etwas, um den widerlichen Geschmack loszuwerden. Bandagieren Sie den Arm Ihres Mannes und entfernen die Blutflecken vom Teppich.
Holen Sie die Katze aus Nachbars Schuppen zurück. Nehmen Sie nun eine neue Tablette zur Hand. Plazieren Sie die Katze in einem Küchenkasten und zwar so, dass Sie ihren Kopf zwischen 2 Türen einklemmen. Mit einem Kaffeelöffel öffnen Sie das Maul und schießen mit einem Gummiband die Tablette hinein.
Besorgen Sie sich Werkzeug, um die Türen wieder in die Scharniere einzuhängen. Halten Sie eine kalte Kompresse an die Wange und sehen im Impfpass nach, wann Sie Ihre letzte Tetanusimpfung bekommen haben. Werfen Sie das kaputte T-Shirt weg und ziehen sich ein neues an.
Telefonieren Sie mit der Feuerwehr, damit die Ihre Katze vom Baum auf der anderen Straßenseite holen. Entschuldigen Sie sich beim Nachbarn, der seinen Zaun gerammt hat, als er versuchte Ihrer Katze auszuweichen. Nehmen Sie die letzte Tablette aus der Packung.
Binden Sie die Vorderpfoten der Katze mit Spagat zusammen und am Esstisch fest. Suchen Sie die festen Arbeitshandschuhe. Mit einer Schraubzwingen öffnen Sie das Maul. Schieben Sie die Pille in das Maul der Katze und ein großes Stück Fleisch hintennach. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht und gießen ¼ Liter Wasser nach, um die Tablette runter zu spülen.
Lassen Sie sich von Ihrem Mann ins Spital fahren. Bewahren Sie Ruhe, während der Unfallchirurg Ihre Finger und den Unterarm näht und die Tablettenreste aus dem rechten Auge holt. Am Heimweg bleiben Sie bei einem Möbelgeschäft stehen, um einen neuen Tisch zu bestellen.
RUFEN SIE IHREN TIERARZT AN, UM EINEN TERMIN IN SEINER PRAXIS AUSZUMACHEN.

Heute schon geküsst?

 

 

der folgende Beitrag gehört eigentlich unter die Rubrik "Nachdenkliches", aber....

Menü der Telefonansage einer Tierschutzeinrichtung:

Hallo, Sie haben die Numer 0123-456789 erreicht, Tierschutz für Herzen mit Schmerzen.
Auf Grund der hohen Anzahl der eingehenden Anrufe möchten wir Sie bitten, die folgende Weiterwahloption aus dem vorgelesenen Menu auszuwählen,
die dem Grund Ihres Anrufes am nächsten kommt:

Bitte wählen sie 1 ...

... wenn sie denken, dass wir eine Tierklinik sind und sie eine kostenfreie Beratung wünschen.

Bitte wählen sie 2 ...

... wenn sie wissen, dass wir eine Tierschutzorganisation sind, sie aber trotzdem unqualifizierte und kostenlose Auskunft zu tiermedizinischen Fragen wünschen.

Bitte wählen sie 3 ...

... wenn sie im Jahr EUR 200.000 verdienen, aber trotzdem möchten, dass wir ihren "zugelaufenen" Hund auf unsere Kosten kastrieren lassen sollen.

Bitte wählen sie 4 ...

... wenn sie einen 10 Jahre alten Hund haben und ihr 15 Jahre alter Sohn plötzlich gegen diesen Hund allergisch geworden ist und sie SOFORT ein neues Zuhause brauchen. Für den Hund, nicht für den Sohn.

Bitte wählen sie 5 ...

... falls sie zwei Hunde haben, ein Baby erwarten und die Hunde jetzt sofort wegmüssen, weil sie die einzige Person in der Welt sind, die gleichzeitig ein Baby und mehrere Hunde managen muss.

Bitte wählen sie 6 ...

... falls sie einen kranken Hund loswerden wollen, der eigentlich einen Tierarzt braucht, sie aber ihr Geld dringender für einen Urlaub benötigen.

Bitte wählen sie 7 ...

... falls sie gerade einen Welpen gekauft haben, ihr treuer alter Hund nicht mit ihm zurecht kommt und sie den alten SOFORT loswerden wollen.

Bitte wählen sie 8 ...

... falls ihr kleiner Welpe gross geworden und nicht länger klein und niedlich ist und er muss jetzt weg, damit ein neuer, kleiner und niedlicher Welpe angeschafft werden kann.

Bitte wählen sie 9 ...

... falls sie über 80 sind und gerne einen niedlichen Welpen adoptieren möchten, der nicht wirklich viel Aktion fordert und sie mit Sicherheit überlebt.

Bitte wählen sie 10 ...

... falls ein älterer Verwandter gestorben ist und sie sich zwar um das Erbe nicht aber um dessen alten Hund kümmern wollen, weil sich dies nicht mit ihrem Lebensstil vereinbart.

Bitte wählen sie 11 ...

... falls sie heute umziehen und SOFORT Ihren 150 Pfund schweren, 10 Jahre alten Hund loswerden müssen.

Bitte wählen sie 12 ...

... falls sie einen unbezahlten freiwilligen Helfer bestellen möchten, der heute noch zu ihnen nach Hause kommt und den Hund, den sie nicht länger wollen, abholt.

Bitte wählen sie 13 ...

... falls sie den "zugelaufenen" Hund, den sie seit drei Jahren in Ihrem Hinterhof haben, beim Umzug nicht mitnehmen können.

Bitte wählen sie 14 ...

... falls sie lieber morgen früh um 6 Uhr bei mir privat anrufen und mich wecken wollen, damit sie auf dem Weg zur Arbeit schnell noch ihr Tier loswerden können.

Bitte wählen sie 15 ...

... um eine anonyme, kaum hörbare Nachricht zu hinterlassen und uns so mitteilen wollen, dass sie am vorletzten Wochenende einen Hund ausgesetzt haben, was besser ist als den Hund nur auszusetzen ohne uns zu sagen wo.

Bitte wählen sie 16 ...

... falls sie vorhaben, so richtig sauer zu werden, weil wir ihren Hund, den sie seit 15 Jahren haben, nicht aufnehmen wollen, weil das schlicht und einfach nicht UNSERE Verantwortlichkeit ist.

Bitte wählen sie 17 ...

... wenn sie uns damit erpressen bzw. uns drohen wollen, ihren alten Hund einschläfern zu lassen, falls wir ihn nicht aufnehmen werden.

Bitte wählen sie 18 ...

... falls sie ein Problem mit unseren freiwilligen Helfern haben und wir ihnen keinen persönlichen Assistenten/ Trainer/Gassigänger kostenlos zur Seite stellen konnten.

Bitte wählen sie 19 ...

... falls sie einen unser jungen, perfekt trainierten, stubenreinen, kinder- und katzenfreundlichen, reinrassigen Kleinhunde haben wollen, mit denen wir tagtäglich überschwemmt werden.

Bitte wählen sie 20 ...

... falls sie möchten, dass wir ihren Hund aufnehmen, der ein klitzekleines Aggressionsproblem hat, also z. B. nur ein paar Leute gebissen und nicht mehr als 2 Katzen gekillt hat.

Bitte wählen sie 21 ...

... falls ihr Hund partout nicht das Katzenklo benutzen will und sie nun nicht mehr weiter wissen, wie sie ihn sonst "stubenrein" bekommen ...

Bitte wählen sie 22 ...

... falls sie möchten, dass wir einen freien Platz, der eigentlich einem Fundhund zustehen würde, stattdessen mit ihrem Hund kostenfrei belegen sollen, während sie im wohlverdienten Urlaub sind - aus dem sie eventuell nie mehr zurückkommen werden.

Bitte wählen sie 23 ...

... falls es Heiligabend oder Ostersonntag ist und sie möchten, dass wir entweder einen 8 Wochen alten perfekten Welpen oder ein Osterhäschen vor 06.30 Uhr morgens zu ihnen bringen, bevor die Kinder wach werden.

Bitte wählen sie 24 ...

... falls sie ihren Kindern zum letzten Ostern ein Entenküken, Laufentchen oder Hasenbaby gekauft haben, das jetzt zu Weihnachten nicht mehr klein und niedlich ist.

Bitte wählen sie 25 ...

... falls sie gerne möchten, dass wir ihre Hündin aufnehmen, die schon 10 Würfe hatte, die jetzt aber nicht mehr kastriert werden kann, weil sie schwer trächtig ist und das außerdem gegen Ihre Religion verstößt.

Bitte wählen sie 26 ...

... falls sie Lügengeschichten erfinden wollen, um einem unserer jüngeren Freiwilligen ein schlechtes Gewissen einzureden, nur damit wir ihr Tier nehmen sollen.

Bitte wählen sie 27 ...

... falls ihre Katze beisst und das Katzenklo nicht benutzt, weil ihr die Krallen gezogen wurden, sie aber nicht willig sind, die Verantwortung für das veränderte Verhalten ihrer Katze zu über nehmen, nur weil sie neue Möbel haben.

Bitte wählen sie 28 ...

... falls ihr 2 Jahre alter Rüde überall im Haus markiert, sie aber bislang keine Zeit hatten, ihn zu kastrieren oder gar zu erziehen.

Bitte wählen sie 29 ...

... falls sie Ihre Hündin ganztags draußen gehalten haben und sie nun ganz plötzlich trächtig geworden ist.

Bitte wählen sie 30 ...

... falls sie wirklich "alles" getan haben, damit ihr Hund nicht mehr die Wohnung zerstört, leider bislang vergeblich, sie den Hund aber nicht an eine Hundebox gewöhnen wollen, weil das grausam ist.

Bitte wählen sie 31 ...

... falls sie an ihrer Top-Privat-Nachzucht mittlerweile ersticken und gar nicht verstehen können, warum niemand diese überaus schönen wertvollen angeboren-lieben Tiere für 2.000 € erwerben will.

Bitte wählen sie 32 ...

... falls sie SOFORT einen Welpen brauchen und nicht warten können, weil ihre Tochter heute Geburtstag hat und sie den vergessen hatten.

Bitte wählen sie 33 ...

... falls die Fellfarbe ihres Hundes nicht zu der neuen Wohnzimmereinrichtung passt und sie eine andere Farbe oder Rasse brauchen, DIE passt.

Bitte wählen sie 34 ...

... falls ihr neuer Freund ihren Hund nicht mag und sie zu blöde sind, statt des Hundes die neue Perle rauszuwerfen (der sie nächsten Monat wahrscheinlich eh' verlassen wird).

Bitte wählen sie 35 ...

... falls für den Grund ihres Anrufes keine der obengenannten Möglichkeiten zutrifft. Sie werden hier SOFORT mit einem unserer Freiwilligen verbunden, der tränenüberströmt einen alten, weggeschmissenen Hund in seinen Armen hält, der gerade von unserem Tierarzt eingeschläfert wird, weil der alte Hund die Trennung von seiner Familie nicht verkraftet hat und hier Stück für Stück jämmerlich verkümmert.

Mit hochachtungsvollem Respekt allen im Tierschutz Aktiven gewidmet!
Autor unbekannt

 

 

ohne Worte!

 

 

Was Frauen doch wert sind!

Als Gott dabei war, die Frau zu erschaffen, war er schon bei seiner sechsten Überstunde. Ein Engel erschien und fragte: "Warum verbringst du denn so viel Zeit damit???" Gott antwortete: "Hast du das Datenblatt dazu gesehen??? Sie muss komplett waschbar sein, aber kein Plastik muss über 200 bewegliche Teile haben, die alle ersetzt werden können und ihr Körper muss auch laufen, wenn sie sich nur mit Diätcola und einem TicTac ernährt.

Sie muss einen Schoß haben, auf dem vier Kinder gleichzeitig sitzen können, sie muss einen Kuss haben, der alles heilen kann - von einem aufgekratzten Knie bis zu einem gebrochenen Herzen - und sie wird dies mit nur zwei Händen machen."

Der Engel war über die Ansprüche erstaunt "Nur zwei Hände!? Und das beim Standardmodell??? Das ist zu viel Arbeit für einen Tag. Warte bis morgen, um sie fertig zu machen." Das werde ich nicht!" protestierte Gott. "Ich bin so nah dran, diese Kreation die mir so ans Herz gewachsen ist zu fertigen. Sie kann sich bereits selbst heilen UND kann 18 Stunden am Tag arbeiten." Der Engel trat näher und berührte die Frau, "Aber du hast sie so weich gemacht, Gott." "Sie ist weich" stimmte Gott zu, "aber ich habe sie auch hart gemacht. Du hast keine Ahnung, was sie dulden bzw. durchsetzen kann."
"Wird sie denken können?", fragte der Engel. Gott antwortete, "Sie wird nicht nur denken können, sie wird erörtern und verhandeln können, besser als ein Mann." Der Engel bemerkt etwas, streckt seine Hand aus, und berührt die Wange der Frau." Oops, es sieht aus, als hättest du eine undichte Stelle in diesem Modell. Ich habe dir gleich gesagt, dass das alles zu viel Arbeit für einen Tag ist."

"Das ist keine undichte Stelle" korrigierte! Gott, "das ist eine Träne!"
"Für was ist die Träne?" fragte der Engel. Gott antwortete: "Die Träne ist eine Möglichkeit, mit der sie ihre Freude, ihren Schmerz, ihren Kummer, ihre Enttäuschung, ihre Liebe, ihre Einsamkeit, ihr Bekümmernis und ihren Stolz ausdrücken kann."

Der Engel war beeindruckt: "Gott du bist ein Genie. Du hast an alles gedacht! Frauen sind wirklich erstaunlich." Ja, das sind sie wirklich! Frauen haben Stärke um Männer zu erstaunen. Sie ertragen Not und tragen Belastungen, aber sie halten immer

Freude, Liebe und Glück in sich. Sie lächeln, wenn sie schreien möchten. Sie singen, wenn sie weinen
möchten. Sie weinen, wenn sie glücklich sind und lachen, wenn sie nervös sind. Sie kämpfen für das, an das sie glauben.
Sie stehen auf gegen Ungerechtigkeit. Sie akzeptieren kein "Nein", wenn sie denken, dass es eine bessere Antwort gibt.
Sie gehen zum Doktor mit einem ängstlichen Freund. Sie lieben ohne Vorbehalt.
Sie weinen, wenn ihre Kinder hervorragende Leistungen erbringen und jubeln, wenn ihre Freunde Auszeichnungen bekommen.
Sie freuen sich, wenn sie von einer Geburt oder einer Hochzeit hören
Ihre Herzen brechen, wenn ein Freund stirbt. Sie sind bekümmert über den Verlust eines Familienmitgliedes.
Sie sind stark, auch wenn sie denken, dass es keinen Ausweg mehr gibt.
Sie wissen, dass ein Kuss und eine Umarmung ein gebrochenes Herz heilen können.
Frauen gibt es in allen Formen, Größen und Farben. Sie würden zu Dir fahren, fliegen, laufen, rennen oder E-mailen nur um zu zeigen wie sehr sie sich um dich kümmern. Das Herz einer Frau ist es, was die Welt zu einem schönen Ort macht.
Sie bringen Freude, Liebe und Hoffnung. Sie haben Mitgefühl und Ideale. Sie geben ihren Freunden und ihrer Familie moralischen Beistand.

Frauen haben wichtige Dinge zu sagen und geben ALLES!!!

Wie auch immer ... Wenn es einen Fehler bei Frauen gibt, ist es der,
DASS SIE VERGESSEN, WAS SIE WERT SIND !!!!!!!!!!!!!!!

 

 

Was ist Erfolg?

Wenn Sie 2 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Nicht in die Hose zu machen.

Wenn Sie 12 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Freunde zu haben.

Wenn Sie 18 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Einen Führerschein zu haben.

Wenn Sie 20 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Sex zu haben.

Wenn Sie 35 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Geld zu haben.

Wenn Sie 50 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Geld zu haben.

Wenn Sie 60 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Sex zu haben.

Wenn Sie 70 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Einen Führerschein zu haben.

Wenn Sie 75 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Freunde zu haben.

Wenn Sie 80 Jahre alt sind, bedeutet Erfolg:
Nicht in die Hose zu machen.

 

der MOTIVATIONSFROSCH

 

Schadenfreude ist doch die schönste Freude...

Lieber Gatte,

ich schreibe Dir diesen Brief, um Dir mitzuteilen, dass ich Dich jetzt endgültig verlasse. Ich war Dir sieben Jahre lang eine gute Frau und habe nie etwas davon gehabt.

Die letzten zwei Wochen waren die Hölle.

Heute hat mich nun Dein Chef angerufen, um mir zu sagen, dass Du heute gekündigt hast - das war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Letzte Woche bist Du heimgekommen und hast nicht einmal bemerkt, dass ich beim Friseur und bei der Maniküre war, Dein Lieblingsessen gekocht hatte und sogar ein nagelneues Negligee anhatte. Du bist heimgekommen, hast alles in zwei Minuten herunter geschlungen und bist sofort schlafen gegangen, nachdem Du Dir noch das Spiel angeschaut hast.

Du sagst mir nicht mehr, dass Du mich liebst, Du berührst mich nicht mehr, gar nichts tust Du.

Entweder gehst Du fremd, oder Du liebst mich nicht mehr, wie auch immer, ich bin jetzt weg.

P.S.: Falls Du mich suchen solltest, lass es besser bleiben.
Dein BRUDER und ich ziehen zusammen nach Bielefeld.
Schönes Leben noch!


_________________


Liebe Exfrau,

nichts hätte mir den Tag ähnlich versüßen können wie Dein Brief. Es stimmt, wir sind nun schon seit sieben Jahren verheiratet, obwohl Du ja nun wirklich alles andere als eine gute Frau warst. Ich schau' mir so viel Sport im Fernsehen an, um Dein ständiges Gemotze auszublenden. Schade, dass es nicht klappt.

Ich habe sehr wohl gemerkt, dass Du Dir letzte Woche alle Haare hast abschneiden lassen; das Erste, was mir in den Sinn kam, war: "Du schaust ja aus wie ein Kerl!" Meine Mutter hat mich dazu erzogen, lieber gar nicht zu sagen, wenn man nichts Schmeichelhaftes sagen kann.

Als Du "mein" Lieblingsessen gekocht hast, musst Du mich wohl mit meinem BRUDER verwechselt haben ? ich esse nämlich seit sieben Jahren kein Schweinefleisch mehr.

Ich bin schlafen gegangen, als Du das neue Negligee anhattest, weil das Preisschild noch dranhing. Ich hoffte, dass es nur ein Zufall war, dass mein Bruder gerade 50 EUR von mir geborgt hatte und das Ding 49,99 gekostet hat.

Trotz alledem habe ich Dich aber immer noch geliebt und gedacht, dass sich alles zum Guten wenden würde. Als ich herausfand, dass ich 10 Millionen im Lotto gewonnen habe, habe ich gekündigt und uns zwei Tickets nach Jamaika gekauft.

Aber als ich zuhause ankam, warst Du schon weg.

Wahrscheinlich geschieht alles aus einem bestimmten Grund.

Ich hoffe für Dich, dass Du nun das ausgefüllte Leben lebst, das Du immer haben wolltest.

Mein Anwalt meint, dass Du nach dem Brief, den Du geschrieben hast, keinen Cent von mir siehst. Schau halt, wo Du bleibst.

P.S: Ich weiß ja nicht, ob Du's wusstest, aber mein Bruder Carl war früher eine Carla. Ich hoffe, das macht Dir nichts aus.

Gezeichnet,
Schweinereich und frei!
xxx

 

Was ein Tippfehler alles auslösen kann!!!
Kein Witz, sondern wirklich passiert.

Ein Ehepaar beschließt dem Winter in Deutschland zu entfliehen und bucht eine Woche in der Südsee. Leider kann die Frau aus beruflichen Gründen erst einen Tag später als ihr Mann fliegen. Der Ehemann fliegt wie geplant. Dort angekommen bezieht er sein Hotelzimmer und schickt seiner Frau per Laptop sogleich eine Mail. Blöderweise hat er sich beim Eingeben der E-Mail-Adresse vertippt und einen Buchstaben vertauscht. Und so landet die E-Mail bei einer Witwe, die gerade von der Beerdigung ihres Mannes kommt. Diese ruft gerade ihre Beileidsbekundigungen per Mail ab......
Als Ihr Sohn das Zimmer betritt, sieht er gerade noch seine Mutter bewußtlos zusammensinken. Sein Blick fällt auf den Bildschirm, wo steht:

> AN: meine zurückgebliebene Frau
> VON: Deinem vorgereisten Gatten
> BETREFF: Bin gut angekommen.

Liebste, bin soeben angekommen. Habe mich hier bereits eingelebt und sehe, dass alles für Deine Ankunft schon vorbereitet ist. Wünsche Dir eine gute Reise und erwarte Dich morgen, in Liebe, Dein Mann.
PS: Verdammt heiß hier unten!!!

 

 

Eigentumsrechte des Hundes

1. Wenn es mir gefällt, gehört es mir.

2. Ist es in meiner Schnauze, gehört es mir.

3. Kann ich es dir wegnehmen, gehört es mir.

4. Wenn ich es vor langer Zeit mal hatte, gehört es mir.

5. Wenn es mir gehört, sollte es niemals so aussehen, als gehöre es dir.

6. Wenn ich etwas in Stücke zerkaut habe, gehören alle Teile mir.

7. Wenn es so aussieht, als gehöre es mir, gehört es mir.

8. Wenn ich es zuerst gesehen habe, gehört es mir.

9. Wenn du mit etwas spielst und legst es auf den Boden, gehört es automatisch mir.

10.Ist es kaputt, gehört es DIR !!!

 

 

Jeder Hundebesitzer kennt diese typischen Fragen wie "beisst der?" oder "hört ihr Hund?" doch! Hier ein paar nette Antworten für die Dummschwätzer unter denen:

"BEISST DER?"

- "Nein, er schluckt im Ganzen!"
- "Nein, aber er küsst unheimlich gut!"
- "Nein, er hat schon gefrühstückt!"
- "Ja glauben Sie dem graust es vor gar nix?"
- "Nein, er darf keine Kinder beißen, denn bei Kindern weiß man ja nie, wo sie vorher waren und ob sie geimpft sind!"
- "War das jetzt eine Frage an mich oder haben Sie mit dem Hund gesprochen?"
- "Nein, er tritt sie vors Schienbein!"

"HÖRT IHR HUND?"

- "Sicher, er reagiert nur nicht!"

"TUT DER WAS?"

- "Nein, in den nächsten zwei Stunden nicht. Er verdaut noch den Yorkie!"
- "Ja, atmen!"
- "Nein, er lebt von der Stütze!"


"Ist da ein Kampfhund mit drin?"

- "Ich hab ihn noch nicht aufgemacht und reingeguckt."

 

 

Die Artgerechte Haltung eines Mannes

Bundesgesetzblatt für Deutschland

Jahrgang 1988 Teil 1
Ausgegeben am 19. Juni 1998
III. Verordnung: Artgerechte Haltung von Männern

Artikel 1 - Allgemeine Bestimmungen

Sich einen Mann zu halten, ist bei weitem nicht mehr so problemlos wie zu Großmutters Zeiten, und es erhebt sich die Frage ob sich die Haltung eines Mannes überhaupt noch lohnt. Ein brauchbares Exemplar sollte mindestens zwei der nachfolgend genannten Voraussetzungen erfüllen.

§ 1: Grundlegende Eigenschaften
Abs 1: Er sollte nützlich sein (handwerkliche Fähigkeiten, fleißig im Haushalt und im Bett gut zu gebrauchen)
Abs 2: Er soll herzeigbar sein (d.h. sein Aussehen sollte kein Mitleid erregen)
Abs 3: Obige Punkte können außer Acht gelassen werden wenn § 2 zutrifft.

§ 2 Er ist reich !

§ 3 Anschaffung
Gehen Sie bei der Auswahl Ihres Männchens sorgfältig vor, und lassen Sie sich genügend Zeit um sich von seinen tatsächlichen Fähigkeiten zu überzeugen. Bedenken Sie, dass das Männchen stets versucht, sich von seiner besten Seite zu zeigen, danach aber häufig in sein altes Rollenverhalten zurückfällt. Oft offenbaren sich versteckte und offensichtliche Mängel erst später. In der letzten Zeit steigt die Zahl der ausgesetzten Männchen rapide an. Viele Exemplare streunen orientierungslos herum oder suchen Zuflucht bei anderen Frauen. Das Vorliegen der Vorraussetzungen gem. § 3 sollte daher sorgfältig geprüft werden. Empfehlenswert ist die Anschaffung eines bereits ausgebildeten Mannes (siehe auch § 5). So sind zum Beispiel auf dem Second-Hand-Markt oftmals brauchbare Exemplare zu finden. Sie zeichnen sich meist durch eine ausgezeichnete Ausbildung und eine genügsame Lebensweise aus. Aber Vorsicht vor mehrfach gebrauchten Exemplaren. Aufgrund der vielen Pflegestellen neigen sie zu zeitweiligem Gedächtnisverlust und können sich dann weder an ihr Heim noch an ihr Frauchen erinnern.

§ 4 Ernährung
Der Mann ist ein Allesfresser. Um Mangelerscheinungen vorzubeugen, sollte man ihm neben dem Dosenfutter ab und zu frisches Gemüse oder Salat vorsetzen. Alkohol sollte nicht grundsätzlich verboten werden, da er ihn sich sonst zusammen mit anderen Artgenossen anderweitig beschafft. Für Süßigkeiten gilt im wesentlichen das Gleiche. Vorsicht vor Überfütterung. Bedenken Sie, dass ein fetter Mann schnell unbeweglich wird und damit im Bett und im Haushalt nicht mehr so leistungsfähig ist.

§ 5 Artgerechte Haltung
Was die Unterbringung angeht, so ist der Mann relativ anspruchslos. Im allgemeinen genügen ein Bett und ein Fernseher. Bei Vorhandensein eines Computers kann eventuell auf den Fernseher verzichtet werden. Man sollte ihn nicht den ganzen Tag einsperren, da er sonst depressiv wird, das Essen verweigert und bald eingeht. Für die allgemeine Beweglichkeit und eine regelmäßige Sauerstoffzufuhr hat sich Gartenarbeit bestens bewährt. Außerdem
sollte man ihn möglichst einmal täglich ins Freie führen, damit er etwas Auslauf hat. Denken Sie daran, ihn immer an der langen Leine zu lassen.

§ 6 Pflege
Sorgen Sie dafür, dass er sich einmal am Tag wäscht. Um Verletzungen vorzubeugen, sollten die Nägel regelmäßig nachgeschnitten werden. Ein gelegentlicher Haarschnitt ist ebenfalls zu empfehlen. Tauschen Sie getragene Kleidung regelmäßig gegen neue aus.

§ 7 Männerkrankheiten
Der Mann im allgemeinen neigt zu Übertreibungen. Eine Veranlagung zum Hypochonder ist quasi angeboren. Bei Erkältung ist leichte Bettruhe vollkommen ausreichend. Aufrichtiges Bedauern des Erkrankten kann den Heilungsverlauf positiv beeinflussen. Sollte tatsächlich eine ernste Erkrankung vorliegen, empfiehlt es sich, einen Arzt hinzuzuziehen. Manche Männchen neigen zu übermäßigem Haarausfall. Dies beeinträchtigt ihre Leistungsfähigkeit meist nicht und ist daher unbedenklich.

§ 8 Ausbildung
Männer werden schnell handzahm, wenn man sie richtig behandelt. Das Befolgen der wichtigsten Regeln wie "Fuß, Platz, kusch und hol's" beherrschen die meisten bei regelmäßigem Training und einer Belohnung durch Leckerli oder ein paar Streicheleinheiten bereits nach wenigen Tagen. Bei der Ausbildung ist es unerlässlich, die Schwiegermutter mit einzubeziehen und klare Regeln für die Erziehung aufzustellen.

§ 9 Fortpflanzung
Männer sind das ganze Jahr über läufig und verhalten sich auch dementsprechend. Ein in diesem Zusammenhang geäußerter Kinderwunsch ist mit Vorsicht zu genießen, da er oft nur als Mittel zum Zweck dient. Leihen sie sich bei Verwandten oder Bekannten ein paar Kinder aus. So können Sie seine Fähigkeiten als Vater in Ruhe testen.

Unsere Fellnasen ...

Über mich ...

.... vor vielen Jahren wurde ich auf einem kleinen Bauernhof in Niedersachsen geboren. Familiäre Gründe haben meine Mama und mich später nach Duisburg ziehen lassen.

so geht es weiter ...